ELKE MAIER

KAIROS

 

RAUMINSTALLATION

PFARRKIRCHE FUSSACH

3. APRIL BIS 3. JULI 2022

 

Elke Maiers Arbeit ist leise, unaufdringlich und groß. Die in Bayern geborene, in Österreich lebende Künstlerin arbeitet mit einem Minimum an Material und Gewicht, formt aus tausenden Metern von weißem Garn neue Räume, schafft Leichtigkeit und Weite, ein gespanntes Darüberhinaus.

Kairos, aus dem Griechischen, bezeichnet den günstigen Augenblick.  

So lässt dieser Titel vieles offen, weitet und erinnert daran im Hier und Jetzt willkommen zu sein. Auch in der Hoffnung, dass wir Menschen, in diesen Tagen der Schrecklichkeiten, den Zeitpunkt nicht versäumen Neues zu wagen, in der Kraft bleiben und das Feine, Zarte und Lichtvolle nicht aus den Augen verlieren.

Seien sie herzlich willkommen!

 

 

ERÖFFNUNG

SONNTAG

3. APRIL

18 UHR

Simon Mayer

 

Viktor Hartobanu

Siard Walter


 

Ein Faden, eine Saite, eine Frequenz, ein Herzschlag - Nähe und Verbundenheit feiern.

Inspiriert von Elke Maiers Fadeninstallation entwickelte der Choreograph, Musiker und Performer Simon Mayer gemeinsam mit den beiden Harfenisten ein völlig neues Programm zur Eröffnung von Kairos.

 

Bericht + Video in Kürze hier zu lesen und sehen.

KONZERT

SPINNERIN - a female narrative

SONNTAG

1. MAI

19 UHR

Julia Lacherstorfer, Violine, Gesang, Harmonium

Sophie Abraham, Violoncello, Gesang

Lukas Froschauer, Klangregie

Julia Lacherstorfer, die wir schon mehrmals mit der Formation »Alma« begrüßen durften, wird mit ihrem Solo-Debüt »Spinnerin - a female narrative« bei uns zu Gast sein. Darin begibt sie sich auf eine musikalische Spurensuche nach einer weiblichen Perspektive im österreichischen Liedgut. 

 

Welche Rollen spielen Frauen in der Volksmusik? 

Warum sind ihre Geschichten so selten erzählt?

Julia Lacherstorfer suchte Antworten und schrieb daraus 

betörend schöne Musik. Bewegende, aufwühlende und 

kraftvolle Texte und Arrangements lassen vor dem geistigen Auge Bilder entstehen, das Programm schafft Kopfkino.

Die Cellistin Sophie Abraham und der Sounddesigner 

Lukas Froschauer werden sie begleiten.

 

Im Anschluss an das Konzert wollen wir den 80. Geburtstag von 

unserem Pfarrer Sepp Franz gerne bei einem Umtrunk feiern.


NACHDENKLICHES

VORTRAG / KONZERT

3. JUNI

19 UHR

worauf dürfen wir hoffen?

Spiritualität der Zukunft

Raimund Badelt, Theologe und Wirtschaftsexperte zu Teilhard de Chardin

Mathias Meusburger, Handpan


FINISSAGE

FREIES SPIEL IM KAIROS

3. JULI

20 UHR

Angelika Hagen und Andy Schreiber

Die Kirche symbolisiert den Kosmos. Das ist ein Schritt in die Unendlichkeit.

Blitzschnelles Erwachen. Hier ist der Καιρός gegenwärtig, in praktischer Absicht: Das gemeinsame Ergreifen der im Καιρός liegenden Möglichkeiten kann uns in Erstaunen setzen. Es verliert auch in der Wiederholung nichts von seiner Faszination.

Im Καιρός können wir uns und einander immer wieder selbst überraschen – im freien Spiel.

Diese Gegenwärtigkeit ist ein Geschenk. (Im Englischen „present“ sind Gegenwärtigkeit und Geschenk eins).

„allzeit Καιρός!“