Ausflug 2022 - endlich wieder gemeinsam unterwegs

Putzteams, Besuchsdienst, Blumenschmuck, ... Zahlreiche Frauen und Männer verrichten ein Ehrenamt in unserer Pfarre. Am 12. Oktober 2022 war es nach einer langen Pause höchste Zeit, dafür wieder mit einem Ausflug Danke zu sagen.

 

Treffpunkt war um 13 Uhr beim Brunnen auf dem Kirchplatz. Nach einer kurzen Begrüßung durch Pfarrer Sepp Franz und Isabella Kuster ging es mit dem Bus in den Bregenzerwald.

 

Hinter dem Achraintunnel begrüßte uns wunderbares Bilderbuchwetter.

 

Das Frauenmuseum in Hittisau war unser erstes Ziel. Bei einer Führung durch die Ausstellung "verfolgt | verlobt | verheiratet" spürten wir den Lebenswegen und Schicksalen von zwölf österreichischen Jüdinnen – darunter Stella Kadmon, Hilda Monte und Alma Rosé – nach. Diese couragierten und unerschrockenen Frauen haben durch Scheinehen mit ausländischen Staatsbürgern versucht, der Verfolgung durch die Nazis zu entkommen. Einigen – leider nicht allen – ist dies auch gelungen.

 

Für die beiden Ausstellungen "Die rote Linie." über sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen und "HILFSLINIEN" zum Thema 24 Stunden Betreuung war bei unserem Aufenthalt im Frauenmuseum leider nur wenig Zeit.

 

Anschließend ging es für uns mit dem Bus in die Krumbacher Stuba. Dort gab es feinen Kaffee und köstlichen Kuchen.

 

Frisch gestärkt machten wir uns zu Fuß auf den Weg zur Lourdes Kapelle in Salgenreute. Dank Arnold Hirschbühl – ehemaliger Bürgermeister und Pfarrkirchenratsvorsitzender in Krumbach – wurde für alle, denen das Gehen Schwierigkeiten bereitet, ein Fahrdienst eingerichtet. Er brachte uns auch die Einzelheiten der 2016 eröffneten Kapelle näher. Nach den Plänen des Krumbacher Architekten Bernardo Bader, haben heimische Handwerker an diesem besonderen Ort ein kleines Juwel aus heimischer Weißtanne erschaffen. Die besondere Atmosphäre der Kapelle und ein türkisches Kinderlied, gesungen von Fatma Safran, waren ein krönender Abschluss dieses schönen Nachmittags.

 

Auf der Heimfahrt war bei belegten Brötchen und Getränken Zeit, die vielen Eindrücke Revue passieren zu lassen.


Nach diesem Ausflug bleiben zwei Dinge: Wir hoffen sehr, dass es nicht wieder so lange dauert, bis wir gemeinsam zu neuen Zielen aufbrechen können und bedanken uns ganz herzlich bei allen, die ihre wertvolle Zeit für ehrenamtliche Dienste innerhalb der Pfarre einsetzen.