6. Sonntag der Osterzeit


---------------------

BIBELTEXT

---------------------

 

 aus dem Evangelium nach Johannes                                                                                                                                                          14,15–21

15 Wenn ihr mich liebt, werdet ihr meine Gebote halten.

16 Und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen zum Fürsprecher geben, der für immer bei euch bleiben soll:

17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht erkennt; ihr erkennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird.

18 Ich werde euch nicht als Waisen zurücklassen, ich komme zu euch.

19 Eine Weile noch, und die Welt sieht mich nicht mehr, ihr aber seht mich, weil ich lebe und auch ihr leben werdet.

20 An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch.

21 Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt. Wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren.

Zürcher Bibel

 

 

Duo Minerva, Diplomlandler

(falls zur Auswahl: Im Browser anhören, ansonsten einfach den weißen Pfeil anklicken)

-------------------------------------------

SONNTAG, 17 Mai 2020

-------------------------------------------

Bald schon feiern wir Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes. Die Jerusalemer Urgemeinde wird in der Apostelgeschichte als Vorbild aller Christengemeinden gezeichnet. Sie leben im Heiligen Geist.

ER ist ihr ‚Fürsprecher‘. So nennt IHN Jesus.

… der Geist der Wahrheit … den die Welt nicht empfangen kann,

weil sie ihn nicht sieht und nicht erkennt. Joh 14,17

Natürlich erfahren wir das Nichtsehen und Nichterkennen vor allem, wenn die Wahrheit fehlt, wenn mit der Wahrheit Schindluder getrieben wird, wenn im Namen von ihr Menschen Leid ertragen müssen, wenn mit ihr unlautere Geschäfte gemacht, wenn Menschen verführt werden.

‚Was ist Wahrheit?‘ Joh 18,38 hat Pontius Pilatus gefragt. Er hat den gefragt, der von sich sagt: ‚Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben‘ Joh 14,6. So ist der Maßstab jeder Wahrheit für uns Christinnen und Christen der Mann aus Nazareth.

o   Deswegen orientiert sich Kirche in allem Auf und Ab, in aller hohen Zeit und auch in der Krise am Wort aus der Heiligen Schrift, am Leben Jesu Christi.

o   Deswegen findet sich die Bibel im Haus von Christengemeinden, selbstverständlich als das Buch.

o   Deswegen auch wird in der Coronakrise neben anderem das Beispiel angeführt: Lies die Heilige Schrift, versuche es; mit den Kindern, mit der Frau, mit dem Mann.

o   Deswegen hören wir immer in unseren Gottesdiensten aus dem Alten Testament, aus dem Neuen Testament.

Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt Joh 14,21. Wie sollten wir seine Gebote haben und halten, wenn wir sie nicht kennen?

Sepp Franz

 

 

 

Der König und das Buch

‚Wie geht es dir?‘,

fragte der König das Buch.

‚Das frage ich dich schon die ganze Zeit‘,

sagte das Buch.

Heinz Janisch

 

  

 

------------------
NOTIZEN

------------------

 

Ausnahmezustand

 

Die Lockerungen aus den Einschränkungen in der Coronasituation werden behutsam gemacht, in kleinen Schritten.

Gottesdienste können wieder gefeiert werden, allerdings mit ganz erheblichen Auflagen.

 

Nach gründlichen Beratungen haben wir entschieden,

mit der Eucharistiefeier am Sonntag noch zu warten.

Die Vorgaben sind zu aufwändig und auch zu kompliziert.

Das gilt selbstverständlich auch für Christi Himmelfahrt am kommenden Donnerstag.

 

Zur Gottesdienstzeit von 10 – 11h ist in der Kirche Orgel- oder Klaviermusik geplant.

Der Kirchenraum in seiner Stille bleibt als wertvoller Rückzugsraum geschmückt und offen.

 

Bei den Gabentischchen ist ein Pult aufgestellt:

Das Lektionar 'Sonntagsgottesdienste' ist aufgeschlagen,

Texte, Gedanken zum Sonntag liegen auf.

Die Blätter sind natürlich zum Mitnehmen da!

 

Wir wissen um den tiefen Wunsch mancher, die hl. Kommunion zu empfangen.

Wer dies möchte, kann sich gerne melden (05578 75706).

 

Wir bitten um euer Verständnis, um eure Geduld.